• HERZLICH WILLKOMMEN

    Ihre Praxis für Osteopathie und Physiotherapie im Dortmunder Süden.

Osteopathie für Babys – wann hilft der Besuch beim Osteopathen?

Die händische Behandlung durch einen Osteopathen hat sich bei Schmerzfällen und anderen Bewegungseinschränkungen mittlerweile zu einer häufig gewählten Heilkunde entwickelt. Viele Menschen vertrauen auf die einheitliche Betrachtung aus Körper, Geist und Seele, wodurch sich bereits zahlreiche Schmerzen haben lösen lassen. Aber eignet sich dieses Erfolgskonzept auch bei der Behandlung für Babys?

Welche Vorteile hat eine osteopathische Behandlung?

Innerhalb der osteopathischen Behandlung wird der Mensch stets als Einheit betrachtet. Dies geschieht unabhängig vom Alter oder anderen körperlichen Individualitäten, sodass bei einem Fehler, also beispielsweise dem Auftreten von Schmerzen, ein Störpunkt ausfindig gemacht wird. Dieser stört dabei die Einheit aus Körper, Geist und Seele, weshalb ein funktionaler Ablauf nicht mehr gewährleistet werden kann. Der Osteopath versucht dann, diese Strukturen händisch wieder in ein Gleichgewicht zu bringen und die Einschränkungen entsprechend zu korrigieren.

Was beeinflusst die Osteopathie bei Babys?

Osteopathie für Babys hat einen ähnlichen Effekt, wodurch sich Probleme bereits unmittelbar nach der Geburt lösen lassen. Durch einen engen Geburtskanal können beispielsweise Nerven eingequetscht worden sein, die durch händische Techniken schnellstmöglich wieder ins Gleichgewicht gebracht werden sollten. Auch Schmerzen im Hals- oder Kopfbereich können dabei entstehen, was das Kind anschließend in der Regel durch Geschrei und Unzufriedenheit deutlich macht.

Häufig sind derartige Probleme nicht mit bloßem Auge erkennbar, weshalb sich eine vorbeugende Untersuchung anbietet. Der Osteopath kann dabei alle möglichen Problemstellen genau unter die Lupe nehmen und ermitteln, welche Probleme das Kind hat. Eine solch prophylaktische Untersuchung ist grundsätzlich für jedes Baby nach der Geburt empfehlenswert, damit die Kleinen nicht unter Schmerzen leiden müssen.

Die Experten wissen dabei auf Grundlage Ihrer langjährigen Erfahrung ganz genau Bescheid, welche Probleme Ihr Baby plagen können und an welchen Stellen sich diese effektiv angehen lassen. Kurz nach der Geburt ist Ausgeglichenheit etwas ganz Wichtiges, weshalb Sie auf die Experteneinschätzung des Osteopathen vertrauen sollten. Auch wenn diese Art der Heilkunde nicht auf jedes Problem eine Lösung finden kann, sind Physiologie und Anatomie des Körpers sehr bekannt, wodurch vor allem bei Babys die Selbstheilungskräfte mobilisiert werden können.

Eine gute Entscheidung – der erste Besuch in der Osteopathie-Praxis

Auch für Sie ist es deshalb vorteilhaft, von den ganzheitlichen Maßnahmen der Osteopathie für Babys zu profitieren und für einen funktionalen Bewegungsfluss zu sorgen. Besonders bei Babys ist dies äußerst wichtig, da ihnen noch keine anderen Strukturen bekannt sind. Fehlt das Gefühl der Gesundheit, gewöhnen sich die Kleinen möglicherweise an die Schmerzen, sodass diese sich zu chronischen Schwierigkeiten entwickeln. Durch einen frühzeitigen Besuch Ihrem professionellen und empathischen Osteopathen vermeiden Sie diesbezüglich allerdings ein hohes Risiko und stellen sicher, dass Ihr Baby sich wohlfühlt.

WIR SIND FÜR SIE DA

Sie erreichen uns während der Öffnungszeiten telefonisch jederzeit unter

0231 – 3389 205 

Alternativ können Sie gerne das nachfolgende Formular nutzen, um uns zu schreiben oder eine Terminanfrage zu stellen. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Wir behandeln Sie in den folgenden Bereichen:

Osteopathie

Physiotherapie

Naturheilpraxis

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns unverbindlich an unter:

0231 – 3389 205 

(Termine auch kurzfristig möglich)